COVID-19, Corona oder SARS-CoV-2 sind Virusnamen, die seit März 2020 weltweit umhergehen. Zuerst wussten wir nicht, wohin die ganze Sache führen oder was mit uns passieren würde. Dann gab es die ersten Blockaden. Jeder Bürger muss sich der schmerzlichen Realität des Lebens stellen. Die Menschen verloren ihre Arbeit und erlaubten ihren Kindern nicht mehr, in den Kindergarten oder in die Schule zu gehen. Plötzlich durften wir Großeltern oder Urgroßeltern in Pflegeheimen nicht mehr besuchen. Viele Familien sind in den Ausnahmezustand geraten, weil niemand mit einem so starken Produktionsrückgang gerechnet hat. Die Welt stand für einen Moment still, nicht mehr das, was sie einmal war.

Nach der Aufhebung der Beschränkungen wurde der Alltag etwas einfacher. Bis heute gilt bei uns die Maskenpflicht. Diese dient sich und andere zu schützen und das sollte natürlich immer an erster Stelle stehen. In Bezug auf Karrieren hat sich vieles verbessert, aber natürlich gibt es immer noch einige Menschen, die noch immer stark vom Virus betroffen sind.

Wie sieht die Zukunft aus?
Stehen wir vor einer weiteren Welle? Wie reagiert jedes Bundesland auf die neuen Fälle? Was kommt als Nächstes für Kinder im schulpflichtigen Alter? Weder Virologen noch die Bundesregierung können hier genaue Angaben machen. Es steht noch in den Sternen, was noch vor uns erscheinen mag.

Der Hinterhof einer Villa mit einem steinumrandeten Swimmingpool.
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Flucht in eine Luxusimmobilie – Villa als Zweitwohnsitz

Für wohlhabende Bürger gibt es einen einfachen Weg, diesen Problemen zu entkommen. Es ist ganz einfach alles, was Sie tun müssen, ist eine Villa in einem wunderschönen Feriengebiet zu kaufen. Solche Projekte können individuell gestaltet werden. Wer nicht kann oder will, darf Österreich nicht sofort verlassen. Eine Ruhephase ist jedoch durchaus denkbar. Gerade als Rentner oder Freiberufler haben Sie die freie Wahl. Sie können in kurzer Zeit hin und her pendeln, wenn Sie einen Zweitwohnsitz haben.

Wenn Sie Ihr Zuhause verlassen wollen, können Sie ein Flugzeug betreten, um große Gebiete wie Ibiza, Korsika, die französischen Alpen oder die Schweiz zu bereisen. Aber auch Luxusimmobilien in Städten wie Madrid oder Barcelona sind sehr beliebt, um bei schlechtem Wetter schnell nach Spanien zu flüchten. Zudem sind Luxusimmobilien in Städten eine gute Geldanlage. Mit Keywörter wie „Verkauf Villa Madrid“ oder Luxusimmobilien Barcelona können Sie solche Immobilien und die dazugehörigen Makler finden.

Vor allem im Ausland wird nach Luxusimmobilien gesucht

Im Ausland gibt es meist tolle Luxusimmobilien, die für das Leben im Ausland sprechen. Gerade abgelegene Häuser sind sehr beliebt. Wenn es wieder heißt, dass wir alle zu Hause bleiben sollen, können sie es mit ihrem Zweitwohnsitz damit umgehen. Der großzügige Außenbereich mit Swimmingpool gehört häufig zu einer Finca oder Villa dazu und macht das Leben lebenswerter. Der nächste Nachbar ist viele Meter entfernt. So können Sie sich frei entfalten und müssen zu Hause keine Maske tragen. Jede Aktivität rund um Haus und Garten ist möglich, und Sie müssen nicht einmal die Ruhezeit einhalten. Wenn Sie niemanden stören, gibt es dementsprechend keine Probleme.

Eine Villa mit großen Glasfenstern und einem Carport, wo ein Sportwagen parkt.
Bild von 冰 叶 auf Pixabay

Das Privileg mit einer Luxusimmobilie

Zu entkommen, um frei zu leben, ist ein großes Privileg. Nicht jeder kann sich solche Dinge leisten oder kaufen. Zudem gibt in der Regel familiäre oder andere Verpflichtungen. Wenn ihre Enkel in Österreich bleiben leben, wollen alte Menschen häufig nicht weg. Aber gerade ältere Menschen sind besonders gefährdet. Wenn ältere Menschen mit COVID-19 infiziert sind, können die Folgen entweder mild sein und im schlimmsten Fall schwerwiegende Folgen für ihre Gesundheit haben.

Sie können nie vorhersagen, wie Ihr eigener Körper und Ihr Immunsystem auf dieses Virus reagieren werden. Wenn Sie daran denken, Österreich zu verlassen, werden Sie diesen Planeten nicht verlassen. Angehörige können also jederzeit vorbeikommen. Sie können auch jederzeit nach Hause fliegen, um Ihre Familie zu besuchen. Nichts ist verboten, das ist also ganz von ihrer eigenen Person abhängig.

Ein Arbeitszimmer einer Villa mit einer Glasfassade und Blick Richtung unbebauter Natur und Berge.
Bild von Arek Socha auf Pixabay

Luxusimmobilien abseits von Hotspots begehrt

Daher ist die dringende Wahl, ein Luxushaus abseits von Virus-Hotspots zu kaufen. Auf Inseln wie Ibiza oder Korsika ist das Klima das ganze Jahr über unterschiedlich sowie auch die Wohnbedingungen. Es ist möglich, dass Sie einen weiten Weg zum Supermarkt laufen müssen, aber ansonsten bleiben Sie ruhig und können ausreichend Abstand zu anderen Personen halten. Wenn Sie sich für eine Luxusimmobilie in Städten wie Barcelona oder Madrid entscheiden, haben Sie den Vorteil der Stadt, was Besorgungen angeht und die sehr schnelle Erreichbarkeit durch gute Fluganbindungen. Andererseits leben Sie trotzdem abseits in einer eigenen Luxusimmobilie mit viel Platz. Es gibt auch in Städten Villen, die etwas abseits sind vom Trubel.

So finden Sie die passende Immobilie

Wer sich für eine bestimmte Immobilie interessiert, sollte sich zunächst einen Plan machen. Was ist der Wunsch für die Zukunft? Gibt es eine Möglichkeit, das Leben mit dem Virus einfacher zu machen? Sie sollten zuerst den Makler kontaktieren und sich telefonisch beraten lassen. Es ist wichtig, grob zu verstehen, wie das neue Haus/die neue Residenz aussehen soll. Ein Zweitwohnsitz oder eine langfristige Anmietung ist natürlich auch möglich.

Wenn Sie es nicht sofort kaufen möchten, können Sie es für ein paar Monate mieten. Die Kaufoptionen werden in der Regel später gegeben. So können Sie feststellen, ob eine Veränderung des Wohnorts wirklich sinnvoll ist. Manche Menschen sind zu tief in ihrer Heimatstadt verwurzelt, und die Sonnenseite des Meeres und der Insel ist sicherlich faszinierend, aber manche halten es nicht lange aus, sie lieben ihre Heimatstadt, ihre Nachbarn und Freunde zu sehr. Die Entscheidung, ob man auswandern will oder nicht, muss mit Bedacht getroffen werden. Hier eine schlechte Entscheidung zu treffen kann schnell teuer werden.

Ein Wohnraum mit Küchenzeile mit grüner Front, einem weißen Esstisch und gegenüber eine grüne Couch.
Bild von Tung Nguyen auf Pixabay

Das Resort ist bei Einwanderern und Senioren sehr beliebt. Niemand möchte auf Sonne, Sand und Meer verzichten. Hier lautet das Motto: „Wenn ja, dann machen sie es richtig!“ Eine umfassende Beratung sollte rechtzeitig erfolgen. Makler, Freunde und andere Zuwanderer stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Man sollte sich absolut sicher sein. Welches Resort mag ich? War ich dort schon im Urlaub? Weiß ich, was dort passiert ist und kann ich damit umgehen? Sobald diese Probleme behoben sind, wird alles schnell gehen und Flüge können gebucht werden.

Online nach einer Luxusimmobilie suchen

Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Auf Webseiten wie john-taylor.de kann man sich viele käuflich Objekte mal in Ruhe online ansehen. Die Makler kümmert sich um ihr Anliegen und beschafft ihnen die passende Immobilie. Neben der Vermittlung können Sie natürlich auch ihr Haus instand halten lassen oder ähnliche Services in Anspruch nehmen.

Urlaub trotz Corona und Lockdown mittels Zweitwohnsitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.