Ich gebe Dir in diesem Beitrag, gern einige Tipps zum Thema Skiausrüstung. Es gibt einiges, was man beim Kauf beachten sollte! Bei Anbietern für hochwertige Skiausrüstung wie zum Beispiel https://www.xspo.at, kannst Du Dich im Detail, über einzelne Produkte informieren. Achte darauf, welche Materialen das Produkt enthält, dies ist bei einer Skiausrüstung sehr wichtig. Bei xspo.at kann man sich auch über die verschiedenen Materialien informieren und deren Funktion.

Ein Skihelm, eine Skibrille und Handschuhe liegen im Schnee

Was gehört alles zur Skiausrüstung?

1. Unterwäsche und Socken

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es gibt wirklich besondere Skiunterwäsche, die zusätzlichen Spaß beim Skifahren bieten kann. Denn Du wirst beim Skifahren ausgiebig schwitzen und dazu brauchst man natürlich auch besondere Funktionsunterwäsche, welche Dir die Möglichkeit bietet, den Schweiß von der Haut aufzunehmen und diesen dann in die nächste Bekleidungsschicht weiterzugeben. Durch die besondere Skiunterwäsche vermindert man die Gefahr des Auskühlen, auch wenn Du Dich bei starken Minusgraden nicht bewegen solltest. Zusätzlich sollte man einen besonderen Wert auf die Skisocken legen. Diese speziellen Skisocken senken nämlich die Gefahr von Druck- und Reibestellen um ein Vielfaches.

2. T-Shirt mit Funktionsfasern

Beim Ski T-Shirt eignet sich ein Shirt mit besonderen Funktionsfasern. Wenn sehr starke Minusgrade in der Außentemperatur herrschen sollten, ziehen sich diese Funktionsfasern zusammen und bieten dadurch den bestmöglichen Schutz. Ein kleiner Tipp meinerseits ist: Anstelle eines dicken Pullis solltest Du auf jeden Fall lieber zwei T-Shirts übereinander anziehen. Somit bietet man nicht nur eine kleinere Angriffsfläche für die Kältewellen, sondern Dank das Zwiebelprinzip wird die eigene Hauttemperatur innerhalb dieser beiden T-Shirts aufgefangen und Du wirst dadurch automatisch auch warmgehalten.

3. Skihose und Skijacke

Beim Kauf einer Skihose solltest Du auf jeden Fall darauf achten, dass diese wasserdicht ist. Idealerweise sollte Deine Skihose mit einer Membran, wie beispielsweise von Goretex versehen sein. Die Wassersäule sollte mindestens bei 4000 mm liegen. Besser noch wäre eine Wassersäule von über 8000 mm. Ebenso solltest Du beim Kauf einer Skijacke darauf achten, dass die Wassersäule bei 4000 Millimetern liegt. Denn dadurch erhöht sich die Chance, dass Deine Schneejacke bei einem Schneefall ebenso trocken bleibt. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Kragen der Skijacke bis bald zu Deiner Nasenspitze reicht, damit Du auch die empfindlichen Körperstellen wie den Hals bei starken Minustemperaturen schützen kannst. Natürlich sollte die Skijacke auch einige Taschen haben.

4. Skischuhe

Bei den Schneestiefeln solltest Du weniger darauf achten, ob sie farblich oder modisch zu Dir passen, sondern nur darauf achten, dass die Skistiefel auch wirklich zu Deiner Fußgröße passen. Denn gerade Neueinsteiger machen oftmals den Fehler den Fokus auf die Mode zu legen, statt auf die richtige Größe. So haben beispielsweise oftmals zu große Skistiefel den Nachteil, dass sie keinerlei Halt bieten. Wodurch Du dann letztendlich Druck- und Reibestellen an Deinen Füßen haben wirst. Daher solltest Du beim Kauf von Skischuhen immer auf den Ratschlag von Fachmitarbeitern großen Wert legen!

5. Kopfbedeckung

Bei der Kopfbedeckung gilt immer: Kaufe dir immer einen Skihelm statt einer Wollmütze. Ein Skihelm ist nicht nur sicherer und sieht besser aus, sondern er ist in seiner Handhabung auch um ein Vielfaches bequemer. Bei den Skihandschuhen solltest du nur darauf achten, dass diese warm und wasserdicht sind.

Worauf du beim Kauf einer Skiausrüstung achten solltest
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.