Türkisblau erstrahlt das bezaubernde Meer, wenn man im Süden Portugals seinen Urlaub an der Algarve genießt und die zusätzlichen Traumstrände sorgen zusätzlich dafür, dass ein dortiger Aufenthalt immer zu einer unvergesslichen Zeit wird. Die Algarve ist aber nicht nur das perfekte Ziel für einen Urlaub an Strand und Meer, sondern bietet auch zahlreiche attraktive Möglichkeiten, um die Zeit mit diversen Ausflügen noch schöner und abwechslungsreich zu gestalten.

Traumhafte Orte an der Algarve für jeden Geschmack

Entlang der Küste sowohl auch ein Stück Richtung Landesinnere findet man schöne Plätze und Städte, die einen Besuch wert sind. Wenn Sie den ein oder anderen Ausflug machen wollen, ist es sinnvoll sich ein Mietwagen zu nehmen. Es gibt zwar einen gut ausgebauten öffentlichen Verkehr, aber als Tourist ist es einfacher, sich mit dem Auto in der Algarve fortzubewegen. Heute möchte ich Euch 3 Städteziele, zwei schöne Plätze entlang der Küste und ein Ausflugsziel im Landesinneren vorstellen:

  1. Hauptstadt Faro
  2. Lagos mit einer historischen Altstadt
  3. Kleinstadt Silves
  4. Praia da Falésia – schöner 6 km langer Sandstrand
  5. Ponta da Piedade Felsklippen Landschaft am Meer
  6. Serra de Monchique – traumhaft für Wanderer mit tollem Ausblick

Sandstrand mit Klippen aus rotem Sandstein im Hintergrund.
Entlang der Küste gibt es viele schöne Strände mit Sandstein Klippen im Hintergrund – Bild von Jim Black auf Pixabay

3 schöne Städte an der Algarve die einen Ausflug wert sind

Faro: Den ersten möglichen Höhepunkt bietet dabei schon die Hauptstadt. Faro besitzt dabei eine wunderschöne Altstadt, wo man sich einfach wohlfühlen muss. So begeistert schon der Praca Dom Francisco Gomes, bei dem es sich um einen traumhaften Platz handelt, der nicht nur wegen seiner Lage am Hafen für Begeisterung sorgt. Ein schöner Spaziergang über die Palmenallee Jardim Manuel Bivar mündet in den Arco da Vila und weiter zum Largo da Sé, einem großen Platz an der faszinierenden Kathedrale von Faro, die den Namen Sé trägt. Dort kann man vom Dach einen tollen Ausblick auf die Stadt und das Meer genießen.

Innenstadt von Tavira mit alten Gebäuden und Kopfsteinpflaster.
Tavira nähe Faro wäre auch einen Besuch wert – Bild von ddzphoto auf Pixabay

Lagos: Attraktiv ist auch eine Fahrt in die frühere Hauptstadt Lagos. Auch dort verzaubert einen die romantische Altstadt mit ihrem Hafen und einem Hauch von der Geschichte der Seefahrer, wo vor allem Heinrich dem Seefahrer eine große Bedeutung zukommt und zudem auch eine Statue aus Bronze gewidmet wurde. Hier trifft man auch auf den ersten neuzeitlichen Sklavenmarkt, der heute als Ausstellungsraum genutzt wird. Lohnenswert ist in Lagos auch ein Besuch der Kirche Igreja de Santo Antonio sowie vom Museo Minicipal.

Viele kleine Boote reihen sich am Hafen von Lagos.
Hafen von Lagos – Bild von pigorek auf Pixabay

Silves: Ein ganz besonderes Bauwerk erwartet einen in der Kleinstadt Silves. Das Castelo de Silves ist eine maurische Burg mit attraktiven roten Mauern und einem noch komplett erhaltenen Außenring mit elf Türmen. Fernab von dem Flair einer Hauptstadt, aber auf seine eigene Art und Weise bezaubernd, lockt einen im Landesinneren der Marktort Loulé zu einem unvergesslichen Besuch. Eine Markthalle und zahlreiche Stände bieten eine große Vielfalt an kulinarischen Genüssen, zu denen natürlich vor allem Fischspezialitäten aber auch andere Köstlichkeiten für jeden Geschmack wie Orangen, Oliven, Käse, Brot und Feigen nicht fehlen dürfen. Zudem bietet ein Korkladen eine tolle Auswahl an Produkten aus den für die Region typischen Korkeichen, wo nicht nur Taschen und Uhren aus diesem Material als tolle Andenken dienen.

Highlights der Algarve entlang der Küste

In der Nähe des kleinen Ortes Olhos d’Agua trifft man auf den Praia da Falésia, bei dem es sich um einen traumhaften Strand handelt, der vor allem auch durch die je nach Sonne in orangen, roten oder auch goldenen Farbtönen leuchtenden Felsen im Hintergrund beeindruckt. Neben dem schönen Strand wird vor allem das Wandern auf den Klippen zu einem atemberaubenden Erlebnis, das immer auch eine umwerfende Aussicht bietet.

Sandstrand mit roter Klippenwand im Hintergrund.
Praia da Falésia – Bild von Alfred Derks auf Pixabay

Das trifft auch auf ein weiteres Ausflugsziel zu, denn auch vom Kap Ponta da Piedade kann man einen faszinierenden Blick auf das Meer und die umliegende Landschaft genießen. Zudem kann man über eine Steintreppe hinunterwandern, um sich von den dortigen Grotten verzaubern zu lassen. Grotten sind auch ein guter Übergang zu einer Tour nach Albufeira, wo diese neben Höhlen für ein tolles Erlebnis sorgen. Die Besichtigung erfolgt dabei am besten im Rahmen einer Bootstour, die einen anschließend dann auch noch in den Genuss eine Beobachtung der Delfine auf offenem Meer kommen lässt.

Wanderausflug mit toller Aussicht im Landesinneren

Wer gerne wandert, findet mit der Serra de Monchique ein wahres Paradies mit zahlreichen Korkeichen, in dem nicht zuletzt der Berg Foia mit seinen 902 Metern Höhe und einem tollen Ausblick überzeugt. Ganz weit draußen erwartet einen mit dem Cabo de Sao Vicente, also dem Kap des Heiligen Vincenz der südwestlichste Punkt Europas, der nicht nur wegen des Ausblicks, sondern auch wegen des schönen Leuchtturms zu jeder Zeit einen Ausflug wert.

Traumhafte Ausflugsziele an der Algarve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.