Niederösterreich könnte man als meine Liebe und Leidenschaft bezeichnen. Seit ich als junges Mädchen einmal mit meiner Familie nach Niederösterreich gereist bin, komme ich von dieser Region nicht mehr los. Sicherlich werden sich noch viele weitere Liebhaber der beeindruckenden Landschaften, der herzensguten Menschen und der köstlichen Küche finden lassen. Bevor man querfeldein durch Niederösterreich reist, sollte man sich die Sehenswürdigkeiten einmal näher ansehen. Bei fast jeder Reise besuche ich sie wieder, da es sich um einmalige Eindrücke handelt, die sich jedes Jahr aufs Neue lohnen.

Geschichte an jeder Ecke

Als geschichtsinteressierte Reisende liebe ich den archäologischen Park Carnuntum. Nur 35 Minuten von der österreichischen Hauptstadt entfernt wird man auf die 2000 Jahre alten Ruinen aus der römischen Provinz Pannonien treffen. Als Schnittpunkt zwischen der Bernsteinstraße und der Limesstraße war die Stadt ein bedeutender Treffpunkt der unterschiedlichsten Kulturen. Noch heute kann man die vielen interessanten Gebäude, Ruinen und Co. bestaunen. Gerade die drei Besucherbereiche und das Freilichtmuseum Petronell sind ein Highlight, ebenso wie die herrliche Villa Urbana. Ein weiterer kultureller Lichtblick ist die Stift Seitenstetten. Sie bietet eine über 900-jährige Geschichte und mehr als 1.000 Exponate. Gerade um den Alltagsstress oder der Hektik der Stadt zu entkommen ist eine kleine Pause in dem Kloster ein Geheimtipp.

Der Natur so nah in Niederösterreich

Die Natur ist in Niederösterreich stark vertreten, weshalb man seine Wanderschuhe einpacken sollte. Der Natur- und Wildpark Buchenberg hat eine perfekte Kombination an Entspannung und Aufregung zu bieten. Besonders Familien werden sich einfinden und die Natur im Herzen der Stadt erkunden. Vor allem Kindern können dem Charme des frei begehbarem Haustierbereichs, des Indianerspielplatzes, des Pflanzenlabyrinths, der Naschhecke oder der Dinosauriereier nicht widerstehen. Das Kernstück des Parks ist das Naturparkhaus. Gerade für eine kleine Wanderpause lohnt sich das Haus, ebenso für ein leckeres Schmankerl. Weitere Naturhöhepunkte sind im Naturpark Sparbach anzufinden. Er ist der älteste Naturpark in Österreich und hat seit der Neugestaltung 2005 viele spannende Erneuerungen bekommen. Der Mix aus Erholung, Entspannung und Abenteuer macht das parkartige Areal mit Mauer zu einem idealen Ausflugsziel. Im Park gibt es überall verstreute Ruhebereiche, wobei ich den Lenauteich mit Mühle besonders empfehlen kann.

Romantik pur in Niederösterreich

Natürlich finden nicht nur Familien in Niederösterreich einen schönen Urlaub, sondern auch für Paare oder Frischverliebte ist die Region zu empfehlen. Ein romantisches Wochenende ist im Herzen des Mostviertels zu finden. Die Stadt Waidhofen etwa ist ein Traum und wird für ein romantisches Wochenende alles bieten, was man sich als Paar wünschen kann. Es gibt eine hüglige Landschaft, niedliche Fachwerkhäuser, verschlungene Gassen und sogar einen mittelalterlichen Stadtkern, der sehr schön und idyllisch ist. Neben dem leckeren Most und der schönen Landschaft bietet Waidhofen einige kulturelle Höhepunkte, wie die Bürgerhäuser oder einen der schönen Marktplätze in Österreich. Optimal ist es, wenn ein Hotel in Niederösterreich gebucht wird. Es gibt viele schöne Hotels in Niederösterreich, die einen Besuch zu einer wahren Wohltat machen. Auch die nahe Umgebung im Mostviertel ist einen Ausflug wert, wobei gerade Wanderungen oder Radtouren zu empfehlen sind. Sicherlich wird man somit die schöne Seite Niederösterreich kennen und lieben lernen.

Niederösterreich: Große Glanzpunkte warten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.