Peru gehört zweifelsohne zu den interessantesten Ländern in Südamerika. Besonders das Hochland hält viele touristische Sehenswürdigkeiten bereit. Peru ist Südamerikas drittgrößtes Land und zählt ca. 23 Millionen Einwohner, die sich auf verschiedene ethnische Gruppen verteilen. Zu den für Touristen interessanten Orten zählen unter anderem:

  • Die Hauptstadt Lima
  • Machu Picchu
  • Der Titicacasee
  • Die Andenbahn

Ein See umgeben von karg bewachsenen Hügeln.
Titicacasee – Bild von Patrick Fransoo auf Pixabay

Peru bietet für jeden ein passendes Reiseangebot

Das alles kann auf einer Rundreise durch Peru entdeckt werden. Es gibt verschiedene Reiserouten, je nachdem, was man sehen oder unternehmen möchte. Egal ob auf touristisch ausgetretenen Pfaden oder etwas abseits und ruhiger, fernab vom Massentourismus. Für jeden gibt es passende Rundreisen für Peru.

Fast alle Touristen, die aus Europa ankommen, landen in Lima, der Hauptstadt von Peru. Mit 6,5 Millionen Einwohnern ist Lima nicht gerade eine kleine Stadt, dennoch eignet sie sich hervorragend als Ausgangspunkt für eine Rundreise durch Peru. Wer nach dem langen Flug hier ankommt, sollte sich erst einmal ein wenig akklimatisieren und dann 1-2 Tage die Sehenswürdigkeiten dieser prächtigen, im kolonialen Stil erhaltenen Stadt anschauen.

Eine gelbe Eisenbahn fährt auf einer hohen Metallbrücke.
Andenbahn Peru – Bild von Peter Wolf auf Pixabay

Tolle Eisenbahnstrecken durch die Landschaft von Peru

In Peru gibt es die spektakulärsten Eisenbahnstrecken der Welt, ein unvergessliches Erlebnis. Die bekannteste und gleichzeitig am höchsten gelegene Eisenbahnstrecke ist die von Lima nach La Oroya. Der Startpunkt in Lima liegt ungefähr auf Meereshöhe, die Station Galera auf 4781m. Endstation ist Huancayo und wird nach etwa neun Stunden erreicht. Wer zum Highlight von Peru nach Machu Picchu reisen will, kann dieses ebenfalls mit der Eisenbahn von Cuzco tun. Die legendäre Inkastadt Machu Picchu liegt hoch oben in den Bergen und ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Peru. Noch heute zeigt diese Anlage sehr deutlich die einstige Macht und Hochkultur der damals herrschenden Sonnenkönige.

Ein riesiger See auf 3800 Meter

Ein weiterer Höhepunkt des Landes ist der Titicacasee. Auf dem See verkehren Schiffe in einer Höhe wie nirgendwo sonst auf der Welt. Eine Rundreise durch Peru ist auf jeden Fall ein ganz besonderes Erlebnis. Allerdings sollte man gesundheitlich fit sein, um die großen Höhenunterschiede ohne Probleme zu überstehen.

Peru – Südamerika von seiner höchsten Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.