Nicht nur aus Europa strömen Reisende in den Süden der USA, auch Amerikaner selbst machen gern Urlaub in Orlando oder Miami oder überwintern in Florida. Wer sich die Nachrichten vor Ort im Fernsehen anschaut, es scheint da wohl kaum Stress oder Streit zu geben, die News berichten höchstens mal von einem Lkw voller Orangen, der umgefallen ist. Es ist es angenehm warm das ganze Jahr über, ich empfehle als Reisezeit Frühjahr oder Herbst, denn da ist es nicht ganz so heiß. Günstige Flugangebote nach Orlando gibt es von Flughafen Frankfurt, hier gibt es jede Menge Nonstop-Flüge von Frankfurt nach Orlando City und mit einem Taxi kommt man schnell in die Stadt.

Jede Menge Freizeitparks gibt es in der Region um Orlando

Wir haben uns in der City eingemietet, was eher außergewöhnlich ist. Sowohl bei den Einheimischen und auch bei den Touristen wird in das Umland gedrängt, denn für die Amerikaner selbst ist der Stadtkern uninteressant. Das liegt auch daran, dass Orlando von Vergnügungsparks umgeben ist und das nicht nur von Disney Niederlassungen. Wer also mag, der kann einen Monat lang jeden Tag einen Freizeitpark besuchen und dort die Attraktionen erkunden, welche weitaus größer und gigantischer sind als Vergnügungsparks in Europa. Um die Freizeitparks gut zu erreichen, empfehle ich, sich einen Mietwagen in Orlando zu organisieren.

Viele Menschen tummeln sich im Freizeitpark.
Bild von HenningE auf Pixabay

Hotels und Essen in Orlando

Englisch als Sprache sollte man gut beherrschen, dann wird so gut wie jeder Amerikaner gern weiterhelfen bei der Suche nach Restaurant, Hotel oder Vergnügung. In Amerika ist das Restaurantwesen eine Zwei Klassengesellschaft. Es gibt den Imbiss, auch vegetarisch und lecker und auch als Salatbar, so billig kann man zu Hause gar nicht essen. Dann gibt es die Restaurants, auch in den Hotels, wo ein Essen zu zweit mehr als 200 Dollar kosten kann. Die Unterkunft suche in Orlando ist kein Problem, vom Studentenhotel einfach und billig bis zum Luxusresort ist alles vorhanden. Einen kompletten Urlaub können Sie natürlich auch als Pauschalreise buchen, da müssen Sie sich um nichts weiter kümmern.

Ein Park mit vielen bunten Blumen und zwei großen Palmen.
Bild von Eduardo Neri Du auf Pixabay

Attraktion in der Region Orlando

Als außergewöhnliche Attraktion bietet Orlando einen Besuch bei der NASA an, heute ist man dort bei der Planung der Marsreisen beschäftigt. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zu dem riesigen Strand am Atlantik. Aber unvergesslich wird der Besuch der Everglades für jeden Europäer sein, auf „Du und Du“ mit den Krokodilen und mit dem Schnellboot über das Wasser und den Sumpf zu fliegen.

Kunst und Kultur sind in Orlando etwas freakiger als in Europa, wenn Sie dort eine Shakespeare Inszenierung besuchen, dann werden Sie dort oft in eine Parodie geraten. Nach dem Höhepunkt gefragt meiner Orlando Reise würde ich St.Johns National Wildlife Refuge nennen. Hier wird die Natur wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt, bevor der Mensch Einfluss nehmen konnte. Und es ist ein spannender Kontrast von einer amerikanischen Großstadt wie Orlando durch einen echten Urwald zu wandern.

Im Urlaubsland der Amerikaner: Orlando in Florida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.